Presseberichte 2015

Die Berichte für dieses Jahr folgen nach dem Rennen

Pressemitteilung Fuchs-Silkolene FIM EUROPE Motorrad-Bergrennen Landshaag – St. Martin 2016

 

Sonntag – RENNTAG

 

Der 3. Trainingslauf wurde diesmal aufgrund der vielen Starter um 30 Minuten auf 08:30 Uhr vorverschoben, Gleiches gilt auch für den Start des 1. Rennlaufes welcher um 12:00 Uhr begann.

 

Nachdem sich gestern schon Wolfgang Gammer und Manuel Schleindlhuber neue Streckenbestzeiten um die Ohren fuhren, ging es heute im 3. Training munter weiter.

Andreas Gangl fuhr mit 01:10.802 neue Bestzeit, welche aber nur kurz hielt, denn Wolgang Gammer hatte einen fantastischen Lauf und brachte mit 01:10.442 einen neuen Rekord.

Damit fuhr er die 3.620 Meter mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 185 kmh.

 

Hier die Schnellsten vom 3. Training:

 

Gammer Wolfgang 01:10.442

Gangl Andreas: 01:10.802

Schleindlhuber Manuel: 01:11.778

 

Mario Gastinger (MSC Rottenegg) für (Supersport Moto 2) 01:14.401

Bürscher Tanja (Supersport Moto 2) legte eine Zeit von 01:32.426 hin und

Fischer Petra (Supermoto Open) 01:44.034

 

Das Gespann Sattler/Trautner führ bei den aktuellen Seitenwagen eine Zeit von 01:21.074 die schnellste Zeit und unter den historischen Seitenwagen führen Fritz Behringer/Reichert Joachim (MSC Rottenegg) eine Zeit von 1:36.828.

 

 Von 10 Nationen wurden 240 Fahrer für das FUCHS-SILKOLENE  FIM Europe Motorrad-Bergrennen zugelassen und davon starten in der FIM Europe Berg Europameisterschaft 41 Fahrer aus 6 Nationen in 4 Klassen:

- 250 GP

- Klasse Supersport

- Klasse Superbike

- Supermoto Open

 

Alle Anderen fahren in der Österreichischen Motorrad Bergrennsport Staatsmeisterschaft, im Lauf für historische Rennsportmotorräder und im RACER Supermoto Pokal.

 

DAS RENNEN:

 

Der 1. Rennlauf startete um 12.00 Uhr bei trockenem Wetter und 15 Grad. Tausende Motorsportfreunde strömten zu diesem Zeitpunkt an die Strecke.

Wieder NEUER STRECKENREKORD, diesmal aufgestellt von Andreas Gangl mit 01:09.940

 

Die Schnellsten nach dem 1. Rennen

 

  1. GANGL Andreas (OÖ), Superbike, Suzuki: 01:09.940 STRECKENREKORD !!!
  2. GAMMER Wolfgang (OÖ), Superstock 1000, BMW: 01:10.478
  3. GAMMER Wolfgang (OÖ), Superbike, BMW: 01:10.588

14.  Pichler Dominik (MSC Rottenegg), Superbike, Yamaha: 01:13.052

  

Seitenwagen:

Gierlinger Peter u. Helga (D) 01:21.048

Bachmair/Wechselberger (OÖ) 01:24.073

  

  1. 246 GAMMER Wolfgang Team Heating Factory BMW 02:20.731 A(OÖ)
  2. 283 GANGL Andreas Team Heating Factory Suzuki 02:20.739 A(OÖ)
  3. 284 GAMMER Wolfgang Team Heating Factory BMW 02:20.976 A(OÖ)

 

 Danke an dieser Stelle auch an die rund 12.000 Fans für den zahlreichen Besuch der Veranstaltung und für die Disziplin an der Rennstrecke.

  

Vorläufige Rennergebnisse nach Klassen und nach Schnellsten liegen bei.

 

Fotos sind honorarfrei in Verbindung mit der Veranstaltung mit Angabe von Quellenhimweis „Sportmediapics.com/Binder Manfred“

Pressemitteilung Fuchs-Silkolene Motorradbergrennen Landshaag – St. Martin 2016

 

(Neuer Streckenrekord von Manuel Schleindlhuber mit 1:11,654 im 2. Training)

 

Der MSC Rottenegg veranstaltet auch heuer, das Fuchs-Silkolene FIM Europe Motorrad-Bergrennen welches das Prädikat „Europameisterschaftslauf“ hat.

 

In Landshaag beginnt eine Serie von 5 Berg-Europameisterschaftsläufen. Es werden noch 2 Läufe in Italien, einer in Frankreich und einer in der Schweiz gefahren.

Nähere Infos auf www.hillclimbeurope.com

 

Der Lauf zählt auch zur Österreichischen Motorrad Bergrennsport Staatsmeisterschaft.

 

240 zum Training zugelassen Fahrer wurden in Summe in allen Klassen und Meisterschaften administrativ und technisch abgenommen, davon fahren  41 in der Europameisterschaft.

In der EM werden folgende Klassen ausgetragen:

 

- 250 GP

- Klasse Supersport

- Klasse Superbike

- Supermoto Open

 

Zu sehen sind von historischen Motorrädern bis zu den aktuellen Boliden der Superstock und Superbike über Supermoto sowie historische und top aktuelle Seitenwagen. Speziell bei den Seitenwagen werden jedes Jahr mehr Fahrer begrüßt.

 

Rund 2.000 Zuschauer sahen bei trockenem Wetter die beiden Trainingsläufe.  Am Rennsonntag findet bereits von 08:30 bis 11:00 Uhr ein dritter Trainingslauf statt und der 1. von 2 Rennläufen wird wieder pünktlich um 12.00 zu sehen sein.

 

Fahrer aus 10 Nationen dürfen wir begrüßen, darunter auch 2 Damen mit Tanja Bürscher und Petra Fischer, beide aus Oberösterreich.

 

Das 1. Training wurde pünktlich um 12:00 gestartet und gleich mit einem NEUEN STRECKENREKORD von Wolgang Gammer begonnen (01:11,994) welcher im 2. Training von Manuel Schleindlhuber mit einer Zeit von 01:11,654 unterboten wurde.

 

Beide Trainingsläufe verliefen ohne besonderen Vorkommnissen.

 

Für den Show-Akt sorgen heuer 1 Autorennfahrzeuge der Gruppe - C  und ein Tourenwagen (Audi Quattro).

 

Fotos sind honorarfrei in Verbindung mit der Veranstaltung mit Angabe von Quellenhimweis „Sportmediapics.com/Binder Manfred“