Pressemitteilung EXCAPE Autobergrennen Esthofen - St. Agatha 24.9.-25.9.2016

 

Mit neuem Streckenrekord von 1.03,278 von Christian Merli

 

 

 

In seinem 51.jährigen Bestehen freut sich der MSC Rottenegg auch heuer wieder das traditionelle Bergrennen in St. Agatha durchführen zu können. Es handelt sich um die 29. Auflage.

 

 Ausgetragen werden:

 

 FIA Zentraleuropa Zonen Meisterschaft 2016

 

Österreichische Automobil Berg Staatsmeisterschaft 2016

 

Österreichische Berg Staatsmeisterschaft für Hist. Automobile 2016

 

KW Gruppe H Berg-Cup 2016

 

 169 Starter haben sich nach dem Training für den Start am Rennen qualifizieren können.  Teilnehmer aus 10 Nationen, darunter auch 4 Damen

 

EBENHÖH

Silvia (D)

FLIK

Beatrice (D)

STEINER

Beate (A)

MADRIAN

Joanna (A)

 

 kämpfen in 26. Gruppen um die Bestzeit. 

 

 Das 3. Training startete heute um 9:00 Uhr bei Sonnenschein und erfrischenden 8 Grad.

 

 

 

Eine längere Unterbrechung war als Heiko Fiausch seinem Opel Astra STW eine größere Kaltverformung zumutete. Heiko Fiausch blieb unverletzt. Ansonsten verlief dieses Training perfekt. An die Zeiten der gestrigen Trainings konnten die Fahrer nicht ganz anknüpfen. Grund dafür die noch kalte Strecke.

 

 

1. Rennlauf

 

 

Um 12:30 standen dann schon 18 Grad auf dem Thermometer und der 1. Rennlauf wurde gestartet. So Mitte des Feldes stellte dann Markus Hochreiter seinen Seat Ibiza in die Botanik, was eine ca. 20-minütige Unterbrechung ergab. Mehrere kleiner Dreher verzögerten den Lauf weiter.

 

1. Rennlauf wurde mit NEUEM STRECKENREKORD von Christian MERLI mit 1.03,413 um 14:40 beendet.

 

2. Patrik Zajelsnik mit 1:06,854

 

3. Alexander Hin mit 1:08,707

 

Bester Österreicher mit der 5. Besten Zeit, Hermann Waldy (MSC-Rottenegg) 01:11,802

 

 

 

2. Rennlauf

 

Nochmaliger STRECKENREKORD von Christian MERLI mit 1:03,278.

 

Gestartet wurde um 15:20 Uhr, kaum Unterbrechungen nur eine Länger durch techn. Defekt wo die Mannschaft mit Öl binden beschäftigt war.

 

2. Patrik Zajelsnik mit einer Gesamtzeit von 2:13,180 und

 

3. Dusan Neveril mit einer Gesamtzeit von 2:17,284

 

 

 

Bei den Tourenwagen wurde überraschend Karl Schagerl Schnellster, außerdem Staatsmeister mit einer Gesamtzeit von 2:32,655 und setzte sich damit vor Herbert Pregartner (MSC-Rottenegg) welcher diese Klasse im 1. Rennen noch dominierte. 3. Thomas Holzmann mit 2:33,653

 

 

Rund 12.000 Zuschauer verfolgten die beiden Rennläufe.

 

 

Der MSC Rottenegg bedankt sich bei allen Zusehern für hervorragende Disziplin an der Rennstrecke.