1983+1984

Erstmalig ausgetragen wurde das damalige Bergrennen Esthofen - St.Agatha noch von den beiden veranstaltenden Vereinen MSC-Rottenegg und MSC-Grieskirchen organisiert uns als reiner Motorradbewerb ausgetragen. Tagessieger 1984 war Herbert Zwickl.


 1985+86

Seit 1985 ist der MSC-Rottenegg alleine für den Ablauf und die Organisation des Bergrennens verantwortlich. Dem Niedergang der klassischen Motorradbergrennen in den 80er-Jahren fiel auch die Strecke Esthofen - St.Agatha zum Opfer und so hiessen die letzten Tagessieger Andreas Preining- 1985 und Josef Eckerstorfer - 1986.


1987-2001

Aus dem Motorradbergrennen wurde ein Autobergrennen. Der erste Sieger hieß Walter Pedrazza, genannt der Kugelblitz aus Vorarlberg.
Damit wurde eine neue, mittlerweile legendäre Veranstaltung zum Leben erweckt, die jährlich Besuchermassen jenseits der Zehntausender-Grenze an die Strecke lockt.


2002

 Das Autobergrennen Esthofen - St.Agatha feiert sein 15 jähriges Jubiläum. Mittlerweile werden verschiedenste nationale und internationale Bewerbe und Meisterschaften ausgetragen und haben die vom MSC-Rottenegg organisierte Veranstaltung zu einem Fixtermin im Motorsport gemacht.