Ergebnisse und berichte:

Download
Training Klassen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 339.7 KB
Download
Training Gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 332.8 KB
Download
Rennen Klassen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 338.3 KB
Download
Rennen Gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 328.4 KB
Download
EBM Training Klassen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 278.7 KB
Download
EBM Training Gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 277.1 KB
Download
EBM Klassen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 278.8 KB
Download
EBM Gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 277.7 KB

Pressemitteilung Fuchs-Silkolene FIM EUROPE Motorrad-Bergrennen Landshaag – St. Martin 2015

 

Sonntag – RENNTAG

 

Pünktlich um 09:00 Uhr wurde der 3. Trainingslauf gestartet, welcher gegen 10 Uhr aufgrund eines tödlichen Unfalles eines Fahrers abgebrochen wurde.

Die Unfallursache steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

 

Bereits gestern wurden 2 Trainings absolviert wobei die schnellste Zeit von SCHLEINDLHUBER Manuel mit 01:12.935 kurz gefolgt vom Vater, Helmut (beide auf BMW) mit 01:13.045 und als 3. Schnellster GAMMER Wolfgang vom Team Heating Factory auf Yamaha mit 01:13.996.

 

Das perfekte Wetter und die teilweise neue Asphaltierung der Rennstrecke lässt für den heutigen Renntag einen neuen Streckenrekord erwarten.

Dieser liegt bei 1:12,049 und wurde 2011 von Helmut SCHLEINDLHUBER aufgestellt.

 

NEUER STRECKENREKORD !!! im 1. Lauf von Wolgang Gammer mit einer Zeit von 01:12.01

 

 

Von 9 Nationen wurden 276 Fahrer für das FUCHS-SILKOLENE  FIM Europe Motorrad-Bergrennen zugelassen und davon starten in der FIM Europe Berg Europameisterschaft 53 Fahrer aus 7 Nationen in 4 Klassen. Alle Anderen fahren in der Österreichischen Motorrad Bergrennsport Staatsmeisterschaft, im OSK Pokal für historische Rennsportmotorräder und im RACER Supermoto Pokal.

 

Spektakulär und einzigartig ist beim RACER Supermoto Pokal, dass 3 Starter gleichzeitig auf der Rennstrecke los gelassen werden. Auch die historischen Klassen werden immer beliebter, denn die Besitzer dieser Fahrzeuge halten die wunderbaren Maschinen in einen sehenswerten Zustand.

 

DAS RENNEN:

 

Aus 2 Rennläufen werden die Ergebnisse addiert.

 

Der 1. Rennlauf startete um 12.30 bei strahlendem Sonnenschein und 15 Grad. Tausende Motorsportfreunde strömten zu diesem Zeitpunkt an die Strecke.

 

Die Schnellsten nach dem 1. Rennen

 

  1. GAMMER Wolfgang (OÖ) Yamaha: 01:12.01 STRECKENREKORD !!!
  2. Schleindlhuber Manuel (OÖ) BMW: 01:12.99
  3. Schleindlhuber Helmut (OÖ) BMW: 01:13.24

8.   Pichler Dominik (MSC Rottenegg) Yamaha: 01:14.68

 

 

Seitenwagen:

Gierlinger Peter u. Helga (D) 01:24.55

Vogl Herbert/Klingelmayr Walter (OÖ) 01:27.80

 

Die Zeiten unserer Damen:

Fischer Petra (OÖ) KTM 01:46.23

Hentschel Tanja (D) Oldtimer – 250 ccm: 02:13.54

 

 

Vorläufiges ENDERGEBNIS NACH 2 LÄUFEN:

 

  1. 321 GAMMER Wolfgang Team Heating Factory Yamaha 02:24.567 A(OÖ)
  2. 266 GAMMER Wolfgang Team Heating Factory BMW 02:25.146 A(OÖ)
  3. 265 GANGL Andreas Team Heating Factory Suzuki 02:25.816 A(OÖ)

Danke an dieser Stelle auch an die rund 13.000 Fans für den zahlreichen Besuch der Veranstaltung und für die Disziplin an der Rennstrecke. Es gab keine einzige Unterbrechung weil sich Zuseher in den Sperrzonen aufhielten.